Erfolgreiche Unternehmen verfügen über ein effektives Treasury Management System – Trinity

Unsere Kunden finden: Das Trinity Treasury Management System ist Weltklasse

Das Trinity Treasury Management System ist schnell eingerichtet und einfach zu bedienen.  Treasury-Experten und Finanzmanager mit viel Liebe zum Detail belohnt das System mit seiner Vielzahl an soliden Berichtsfunktionen.

Wenn Sie sich je gefragt haben, ob diese oder jene Änderung der Rahmenbedingungen Ihr Unternehmen und Ihre Planung betrifft, Trinity hat die Antwort. Damit ist die Software nicht nur ein effektives, sondern auch ein angenehmes Tool – denn Erfolgsplanung macht einfach Spaß.
 
BASF - Trinity Treasury Management

BASF

Mit 160 Tochtergesellschaften und einer Belegschaft von mehr als 112.000 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftet der BASF Konzern milliardenschwere Umsätze. Im Jahr 2015 feierte das in Ludwigshafen/Deutschland ansässige Unternehmen sein 150-jähriges Bestehen.

SOLIDE SOFTWAREARCHITEKTUR

Der Wunsch nach besseren über die von SAP angebotenen hinausgehenden Funktionen führte BASF zur Lösung mit Trinity for SAP als SAP Addon.
Nicolas Bronke, Entwicklungschef und einer der Gründer von Trinity, erläutert:
Die SAP-Landschaft in einem so großen Konzern wie BASF ist zwar komplex, aber die solide Architektur des Trinity Treasury Management Systems unterstützt eine Vielzahl automatisierter Schnittstellen. Es wird in Oracle programmiert und läuft nach einer gut geplanten Integrationsphase nahezu wartungsfrei.

Die Ergebnisse

BASF war angenehm überrascht, dass das Trinity Treasury Management System in der Standardversion bereits den Großteil der geforderten Funktionalität mitbrachte. Mit nur wenigen kundenspezifischen Anpassungen entsprach die flexible Trinity-Plattform problemlos den spezifischen Anforderungen der BASF für SAP-Schnittstellen, Abweichungsberichte und den umfassenden Planungsstrukturen. Das Projekt wurde frist- und budgetgerecht abgeschlossen.

Infotheek - Trinity Treasury Management System

Infotheek

Infotheek, einer der größten IT-Dienstleister sowie der führende Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnik für die Kreislaufwirtschaft in Europa, bietet seit 25 Jahren Hardware- und Softwarelösungen für Firmen in den unterschiedlichsten Branchen an. Zuletzt war Infotheek auf der Suche nach einer Automatisierungslösung für seine Treasury-Prozesse.

Mission

Vorrangiges Ziel war die Einführung eines automatisierten täglichen Liquiditätsberichts, eine zuverlässige Übersicht über Währungsrisiken, eine tagesaktuelle Gegenüberstellung von verfügbaren Kreditlinien und der Linienausnutzung sowie ein professionelles Tool zur Cashflow-Prognose, das sich in Infotheeks ERP-System integrieren lässt. Ganz im Sinne von Infotheeks Slogan („Be different, buy smarter!“), wurde das Trinity Treasury Management System für diese Aufgabe ausgewählt.

Mark Visser, Group Treasurer der Infotheek Group, kommentiert: „Auf Grundlage eines soliden Eigenkapitals verfolgt Infotheek unter anderem die Strategie, durch Fusionen und Zukäufe zu wachsen. Erst kürzlich haben wir eine Reihe an Zukäufen getätigt, durch die sich der Konzernumsatz verdoppelt hat. Das hat natürlich zu mehr Komplexität des Geschäfts geführt. Glücklicherweise jedoch hat das Management die Bedeutung moderner Softwarelösungen erkannt und infolgedessen erhielt ich grünes Licht für die Beauftragung von Trinity.

Die Einrichtung des Trinity Treasury Management System erfolgte budget- und fristgerecht in zwei Phasen durch den zertifizierten Partner WIELTEC, der in den BENELUX-Staaten und im Vereinigten Königreich tätig ist.

Die Ergebnisse

Jeden Morgen erhält Infotheek eine globale Übersicht der Salden bei allen Banken. Wöchentlich wird eine detaillierte Cashflow-Prognose vorbereitet, wobei der Ausblick zu großen Teilen schon vorab mit Daten aus dem ERP-System angereichert wird. Die Gegenüberstellung der Prognosen und Ist-Daten erfolgt durch den Vergleich des Prognosedatenblatts mit einem identischen Datenblatt, das mit Ist-Daten gefüllt ist. Dieses Ist-Datenblatt wird unter Berücksichtigung sogenannter „Cashflow-Regeln“ erstellt.

Mark Visser folgert: „Ich verschwende keine Zeit mehr mit dem Kopieren und Einfügen von Daten in Excel. Durch Trinity kann ich mich vollends auf unsere Finanzstrategie konzentrieren und erhalte professionellen Support. Ich kann Trinity wärmstens empfehlen.

 
Vion - Trinity Treasury Management System

Vion Food Group

Die Vion Food Group (Vion) ist ein in den Niederlanden ansässiges, weltweit führendes Lebensmittelunternehmen. Zusammen mit einem Team von mehr als 11.500 Mitarbeitern erzielte Vion im Jahr 2016 einen Umsatz von 4,7 Milliarden Euro. Das Produktportfolio von Vion umfasst frische Schweine- und Rindfleischprodukte für den Einzelhandel, die Gastronomie sowie die verarbeitende Fleischindustrie.

Zielsetzung

Typische Marktmerkmale der Lebensmittelhersteller sind hohe Volumina und niedrige Margen. Dieses impliziert ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein im gesamten Konzern. Hauptziele von Vion’s Group Treasurer sind: die Erhöhung der Transparenz und die Optimierung des Treasury-Prozesses. Darüber hinaus ist es wichtig, dem Management eine umfangreiche Berichtspalette zur Verfügung zu stellen.

Im Jahr 2016 wurde das Trinity Treasury Management System ausgewählt, um ein älteres System zu ersetzen und Vion in folgenden Bereichen zu unterstützen: Liquiditätsmanagement, Fremdwährungsrisiko, Netting und Finanztransaktionen.

Hosting

Vion hat sich aufgrund des hohen Sicherheitsstandards für eine von Trinity gehostete Solution entschieden (Trinity bietet eine private cloud), immer die aktuellste Version der Software und die Tatsache, dass ein Partner die volle Verantwortung für die Softwareumgebung übernimmt.

Die Ergebnisse

Herr Bak, Group Treasurer von Vion kommentiert: “Trinity ist einfach zu handhaben und hat viele Funktionen, die unserem Team helfen, Zeit zu sparen. Unsere Abteilung ist nun gut für das künftige Wachstum gerüstet.Ein weiteres Feature ist das CFO Dashboard-Tool, mit dem das Management die finanzielle Situation über eine Smartphone-App einsehen kann. Wir waren einer der ersten Anwender dieser neuen Funktion und obwohl es länger dauerte als geplant, lieferte Trinity ein CFO-Dashboard, das zu 100% unseren Wünschen entspricht. Beim Start eines IT-Projekts müssen Kollegen unterschiedlicher Abteilungen zusammen arbeiten. Aus Erfahrung weiß ich, dass Sie immer wieder auf Situationen stoßen werden, in denen manche Dinge anders laufen als erwartet. Natürlich hatten auch wir unseren Anteil. Rückblickend betrachtet, war es gut zu sehen, dass Trinity ihre Verantwortung übernommen hat. Sie waren immer für uns ansprechbar – ich kann Trinity  daher sicher weiterempfehlen!”

Close Menu