Bankenunabhängige Payment-Lösungen
Bankenunabhängige Payment-Lösungen

Bankenunabhängige Payment-Lösungen

Viele Unternehmen arbeiten mit verschiedenen von der jeweiligen Bank zur Verfügung gestellten Electronic-Banking-Lösungen. Eine kostengünstigere alternative Lösung könnte eine Verbindung zu Ihren Banken über eine bankunabhängige Payment-Lösung sein. Da eine Vielzahl von Kommunikationskanälen verfügbar ist, aber unterschiedliche Banken unterschiedliche Konnektivität bieten, ist es sinnvoll zu verstehen, was verfügbar ist und was am besten für Sie funktionieren könnte.

Payment-Alternativen:

Zugriff auf mehrere Banken über EBICS
Der EBICS-Kommunikationskanal, der bereits von vielen internationalen Transaktionsbanken unterstützt wird, ist kostenlos. Die Anzahl der Banken, die diesen Kanal anbieten, wächst schnell. Das Setup einer Anbindung mit Banken, die EBICS unterstützen, ist eine Plug’n-Play-Installation.

H2H (Host to Host) Verbindungen
Dies ist eine individuelle Verbindung mit einer Bank. H2H-Verbindungen sind bankspezifisch und immer unterschiedlich. Jede H2H-Verbindung ist daher ein individuelles bankspezifisches Projekt.

Zugriff auf das SWIFT-Netzwerk (von SWIFT zu erwerben)
Sobald der Zugang zum SWIFT-Netzwerk vorhanden ist, müssen Sie die Verbindungen für jede einzelne Bank implementieren und testen. SWIFT kann teuer sein, da Unternehmen auch die Menge an Traffic via SWIFT in Rechnung gestellt wird.

Unabhängig davon, welche Kombination von Kanälen Sie verwenden, benötigen Sie weiterhin eine Payment Software, mit der Sie die eingehenden Meldungen und Kontoauszüge lesen und Zahlungsdateien auf sichere Weise erstellen und senden können.

Zahlungsdateiformate
Ein weiterer wichtiger Aspekt von Zahlungen ist die Frage nach dem Zahlungsdateiformat (MT101 / SEPA / CGI usw.). Welche Formate werden aktuell von Ihrem Unternehmen verwendet und akzeptiert Ihre Bank diese im neuen Setup oder müssen Sie das Format ändern? Diese Diskussion ist wichtig, wenn 10 oder mehr Electronic-Banking-Systeme eines Unternehmens ersetzt werden, das mehr als 20 Tochterunternehmen mit unterschiedlichen ERP-Versionen hat (als Ergebnis einer vorherigen M&A).

Strategische Überlegungen
Die Auswahl der Zahlungskanäle hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum Beispiel würde ein Unternehmen mit 20 Banken, von denen 16 über EBICS verbunden sein könnten, wahrscheinlich die verbleibenden 4 über separate H2H-Verbindungen anbinden, da dies kostengünstiger ist als die Einrichtung einer SWIFT-Verbindung. Alternativ kann ein Unternehmen mit 20 Banken, von denen nur 5 über EBICS verbunden werden können, den Rest über SWIFT verbinden.

Fazit
Die Migration von Ihren bisherigen Elektronic-Banking-Systemen zu einer modernen unabhängigen Payment-Lösung, kann eine erhebliche Herausforderung darstellen. Viele Fragen müssen beantwortet werden und die Problemeingrenzung kann eine Herausforderung sein: Welche Kanäle und Formate werden wir verwenden?

Manchmal wechseln Unternehmen ihre Banken, weil der gewünschte Kanal nicht angeboten wird. Oft werden Zahlungsdateien, die von veralteten ERP-Systemen erzeugt werden, verändert (entweder vom ERP-System oder von einem Konverter). In jedem Fall ist es sinnvoll, sich professionell beraten zu lassen, um die beste Lösung für Ihr Treasury zu finden. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen.

Close Menu